Menü

Über die RS-Online-Akademie

Warum ist die Online-Akademie entstanden und welche Vorteile bietet sie Dir?

Gerne möchte ich Dir erzählen, was mich dazu bewogen hat, meine Online-Akademie zu gründen und welchen Vorteil sie Dir bringt.

Klicke auf die Themen, die Dich ansprechen und auf die Bilder, um diese zu vergrößern.

Erste musikalische Schritte

Meine musikalische Ausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Wien hat 1981 begonnen.

Nach zwei Jahren habe ich den Lehrgang für elementare musikalische Früherziehung mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen.

Im Anschluss daran habe ich am selben Institut ein Studium für klassisches Klavier durchlaufen.

Bereits im Alter von 10 Jahren konzertierte ich in diversen Konzertsälen klassische Werke vor tausenden Leuten.

Dies war das Ergebnis einer strikten Ausbildung, die nicht die geringste Abweichung vom Originalwerk zuließ.

Strikte Vorgaben und keine Freiheiten

Schon bald habe ich es satt gehabt, mich immer strikt daran halten zu müssen, was in den Noten stand oder was der Klavierlehrer für richtig befand.

Angesagt war Tonleitern üben und Einstudieren bestimmter Passagen nach exakter Vorgabe durch ein festgelegtes Notenbild, ohne dies auch nur im geringsten zu verlassen.

Neue musikalische Wege

Mein Ziel war immer, mich nach Lust und Laune am Musikinstrument auszudrücken und meine eigene Lieblingsmusik völlig frei und ungezwungen interpretieren zu können.

Daher habe ich begonnen, mich autodidaktisch weiterzubilden und nach und nach die zahlreichen Geheimnisse der Musik zu entdecken, und schließlich habe ich herausgefunden, dass in der Musik viel mehr drin steckt, als mir im Klavierunterricht tatsächlich vermittelt wurde.

Eine komplett neue Welt

Infolge meiner klassischen Ausbildung habe ich mich mit Popularmusik beschäftigt und noch zusätzlich Komposition und Arrangement studiert.

Im Alter von 17 Jahren habe ich mich parallel zu meinem Studium als freiberuflicher Künstler selbstständig gemacht und wurde schließlich vom Österreichischen Rundfunk als Komponist engagiert,
und bald darauf waren meine eigenen Werke im Fernsehen zu hören.

Einstieg als Berufsmusiker

Ab meinem 20. Lebensjahr wurde ich schließlich in den renommiertesten Hotels als Barpianist engagiert.

Parallel dazu habe ich als Komponist, Arrangeur und Pianist an etlichen Studio- und CD-Produktionen mitgewirkt,

war schließlich Bandmitglied zahlreicher Austropop-Stars und einige Jahre mit den Musikern von Reinhard Fendrich und Falco auf Tournee.


Nach mehrjähriger Arbeit in einem Wiener Tonstudio habe ich schließlich mein eigenes Tonstudio gegründet.

In diesem war ich über ein Jahrzehnt als Komponist, Arrangeur und Pianist in der Produktion von Musik für Film, Funk und Fernsehen tätig.

Von der Praxis zur Theorie!

Knapp vor meinem 40. Lebensjahr habe ich mich entschlossen, die Universität für Musik und Darstellende Kunst in Wien zu besuchen.

Dort habe ich ein Studium für Instrumentalpädagogik absolviert, welches ich schließlich 2021 als Master of Arts mit Auszeichnung abgeschlossen habe.

Parallel zu meinem Studium als Instrumentalpädagoge habe ich mich selbständig gemacht und mittlerweile hunderte Schüler in einigen 1000 Unterrichtsstunden unterrichtet.

Klavier spielen nach Lust und Laune

Dabei ist mir aufgefallen, dass Schüler, die am Instrument schon recht fortgeschritten waren und bereits ziemlich komplexe Stücke spielen konnten, keine Ahnung hatten, warum sie wann welche Töne spielen, um einen bestimmten Klang zu erzeugen.

Selbst wenn Klavierschüler in der Lage waren, sehr gut nach Noten zu spielen, konnten sie ohne Notenvorlage nicht einmal ein einfaches Kinderlied zum Besten geben.

Beim Klavierspielen geht es nicht darum, immens viele Tasten in einer affenartigen Geschwindigkeit drücken zu können.

Der Erfolg liegt in der Einfachheit

Tatsächlich kann man schon mit sehr wenigen Tönen gute Ergebnisse erzielen. Man muss lediglich wissen, welche Töne man miteinander kombiniert, um das gewünschte Klangergebnis zu bewirken.

Wenn du weißt, welche Tasten du drücken musst, um den von dir gewünschten Klang zu erzeugen, dann bist du auch in der Lage, dich frei nach Lust und Laune auf deinem Musikinstrument auszudrücken.

Ich zeige Dir, mit welchen Methoden du ein Musikstück ganz einfach zum Klingen bringen wirst, in einer Art und Weise, wie du es nicht für möglich gehalten hättest.

Das Unterrichtskonzept meiner Online-Akademie

Oft wurde ich gebeten, einen Abend lang Swing-Musik oder lateinamerikanische Musik oder Boogie Woogie zu spielen.

Da ich keine Lust hatte, nur für einen bestimmten Anlass ein komplett neues Repertoire einzustudieren, so habe ich Musikstücke, die mir bereits bekannt waren, einfach in einer anderen Stilrichtung wiedergegeben.

Natürlich haben mich immer wieder Leute darauf angesprochen, wie mir das gelingen würde, jedes beliebige Musikstück in jeder beliebigen Stilrichtung zu spielen.

Sie haben mich oftmals gefragt, ob ich ihnen zeigen könne, wie das funktioniert.

Und so habe ich damit begonnen, meine Methoden praktisch zu vermitteln.

Meine Methode in der Unterrichtspraxis

Um diese Methoden schließlich auch an Interessenten weitergeben zu können, denen es nicht möglich war, Klavierunterricht vor Ort in Anspruch zu nehmen, habe ich damit begonnen, Online-Unterricht anzubieten.

Da es mir jedoch auf Dauer nicht möglich war, jeden Interessenten persönlich zu betreuen, habe ich schließlich einen mehrteiligen Klavierlehrgang für eine Musikschule verfasst.

Dies hatte jedoch den Nachteil, dass der Unterricht nur Besuchern dieser bestimmten Musikschule zugänglich war.

Die Entstehung meiner Online-Akademie

So entstand schließlich die Idee, eine Lösung ins Leben zu rufen, mit der es für jeden Menschen möglich ist, sich auf dem Tasteninstrument völlig frei nach Lust und Laune entfalten zu können.

Möchtest Du gerne die Lösung kennenlernen, um Deine Lieblingsmusik ganz nach Deinem Geschmack spielen zu können und Deine Träume wahr werden zu lassen? 

Starte jetzt den kostenlosen Crashkurs und
spiele Deine Lieblingsmusik nach Deinem Geschmack!

>